Wir sind für Sie da! Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir sind für Sie da! Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

So entlasten Sie Ihre Bandscheiben

Bild:

Wer erst einmal einen Bandscheibenvorfall hat, der wird ihn so schnell nicht wieder los. Doch Sie können einiges dazu beitragen, trotzdem ein beschwerdefreies und aktives Leben zu führen. So kann der Vorfall auch eine Chance für einen gesünderen Alltag sein, indem Sie mehr auf Ihren Körper und seine Bedürfnisse achten.

Tipp 1

Tipp 1: Richtig Sitzen. Verändern Sie beim Sitzen immer wieder Ihre Position. Lehnen Sie sich nach hinten oder stützen Sie ihre Arme auf dem Tisch mit geradem Rücken auf. Stehen Sie zwischendurch auf und erledigen Sie Telefonate auch mal im Gehen.

Tipp 2

Tipp 2: Bleiben Sie in Bewegung. Machen Sie regelmäßig rückenfreundlichen Sport wie Walking oder Wassergymnastik. Sie sollten dabei möglichst keine Schmerzen spüren.

Tipp 3

Tipp 3: Übergewicht vermeiden. Jedes Kilo zu viel belastet Bandscheiben und Wirbelsäule stark. Weniger ist deshalb mehr.

Tipp 4

Tipp 4: Richtig heben. Heben Sie schwerere Gegenstände immer mit geradem Rücken. Bleiben Sie dazu aufrecht und gehen Sie mit den Beinen in die Hocke.

Tipp 5

Tipp 5: Machen Sie's wie die Tiere. Strecken Sie sich nach jedem Aufstehen ausgiebig, das entlastet die Bandscheiben spürbar.

Tipp 6

Tipp 6: Belasten Sie sich nicht unnötig. Schmieren Sie beim Umzug lieber Brötchen und überlassen das Kistenschleppen anderen. Teilen Sie sich schwere Einkäufe auf mehrere Tage auf. Hier keine falsche Eitelkeit!

Tipp 7

Tipp 7: Finden Sie die richtige Schmerztherapie. Schmerzen sind nicht nur unangenehm, sondern für die Heilung hinderlich. Probieren Sie mehrere Möglichkeiten der Therapie aus, um für sich die richtige zu finden.

Tipp 8

Tipp 8: Wärme tut gut. Legen Sie sich flach auf den Boden, ein Wärmekissen unter dem Rücken, und die Beine im 90 Grad Winkel hochgelegt.

Tipp 9

Tipp 9: Hören Sie auf zu Rauchen. Nikotin stört die Nährstoffversorgung der Bandscheiben und schwächt sie dadurch.

Tipp 10

Tipp 10: Alkohol in Maßen. In größeren Mengen ist Alkohol ungünstig für den Muskelaufbau. Außerdem sollte er nicht zusammen mit Schmerzmitteln konsumiert werden.

Tipp 11

Tipp 11: Yoga. Spezielles Rückenyoga kann bei Rückenproblemen helfen und entspannt zusätzlich. Aber unbedingt mit professioneller Anleitung!

Tipp 12

Tipp 12: Einlegesohlen. Viele haben eine leichte Fehlstellung oder unterschiedlich lange Beine. Die Sohlen sind ein einfaches und günstiges Mittel zur langfristigen Korrektur.

Tipp 13

Tipp 13: Viel trinken. Trinken Sie viel Wasser oder ungesüßten Tee. Das fördert die Nährstoffversorgung der Bandscheiben.

Tipp 14

Tipp 14: Entspannen Sie sich. Stress und andere psychische Belastungen können einen Bandscheibenvorfall begünstigen und Schmerzen verstärken.

BKK Dachverband ist für Organspende!

Das Thema Organspende ist gerade in aller Munde. Informieren Sie sich hier und laden Sie Ihren Organspendeausweis herunter.


mehr Informationen